Freeletics

Durch die massive Fernsehwerbung neugierig gemacht, habe ich mir heue mal das Angebot von Freeletics angesehen. Wirkt sehr interessant, aber auch sehr fordernd. Bringt sicher schnell viel, wie ich bei einer abgeschwächten Version in meiner Kur erfahren habe. Eigentlich dem alten Zirkeltraining in der Schule sehr ähnlich. Relativ kurze dafür sehr ansstrengende (high impact) Trainingseinheiten, die einen an die persönlichen Grenzen bringen. Der Preis ist verkraftbar, ob es die krassen Trainingseinheiten sind, bin ich mit nicht so sicher… Vielleicht mal einen Versuch wert!
Freeletics Website

Jakosmuschel

Warum Jakobsweg?

Seit ich beschlossen habe den Jakobsweg zu gehen, werde ich oft gefragt: „Warum diesen Weg?” – „Warum einen Pilgerweg?” Ich finde, das sind gute Fragen über die ich zuvor gar nicht genau nachgedacht hatte. Hier meine Gedanken dazu:

Natürlich gibt es auch bei uns Fernwanderwege und Pilgerwege bzw. Wallfahrten. Ich könnte so ohne lange Anreise in relativ gewohnter Umgebung wandern. Auch Kultur und Sprache wären mir nicht fremd. Aber genau das finde ich interessant. Am Jakobsweg treffen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern aufeinander. Es besteht (angeblich) eine gewisse Offenheit füreinander und man hat ein gemeinsames Ziel. Die fremde Umgebung, die Entfernung von daheim und die Reduzierung auf das Nötigste sind interesante Herausforderungen für mich. Es gibt ein funktionierendes Netz von günstigen Herbergen und Pensionen. Ich glaube einfach, dass dieser Weg schon so lange für so viele Menschen eine Bedeutung hatte, dass es einfach ganz anders ist dort zu gehen.

Ich möchte auf diesem Weg auf neue Gedanken kommen, mehr zu mir selbst finden und nebenbei meinen Bauchumfang etwas reduzieren.

Ich werde mich wohl 2016 auf den Weg machen

Camino Frances erst einmal 10 Tage organisiert mit einer Reisegruppe Nach Lektüre einiger Foren, Internetseiten und Reiseführern doch lieber alleine organisiert so richtig echt.