Ein guter Plan Pro

Kalender 2017

Jedes Jahr bin ich am überlegen, ob ich wieder einen Kalender als Buch kaufen soll. Im Smartphone ist der Kalender ja auch recht übersichtlich und er erinnert mich auch noch an die Termine. Im Buch kann man sinnlicher blättern, kritzeln und notieren. Das analoge Arbeiten hat eine andere Qualität.

2017 werde ich es wieder einmal ausprobieren. Aber mit welchem Kalender?

Ich war/bin sehr zufrieden mit X17 in dem ich auch ein Notizheft und ein Adressbuch integrieren kann. Eine schönes Ledercover habe ich auch schon.

Im Web bin ich dann auf den Passion Planner gestoßen, der zum Reflektieren und besseren Planen anregt. Eine interessante neue Idee. Aber in Englisch.

Heute habe ich – hoffentlich – via Startnext den Kalender für mich gefunden. „Ein guter Plan Pro“ – ähnelt wohl etwas dem Passion Planner, hat aber mehr Platz für die Aufgabenliste und dafür alle Tipps und Übungen in einem zusätzlichen Heft. So befinden sich die Reflektionen und selbsterfahrerischen Texte nicht in meinem (Arbeits-)kalender, sondern bleiben privat daheim.

Bin schon gespannt, wie nützlich der gute Plan dann sein wird! Wie hälst Du es mit dem Kalender und der Aufgabenliste? Smartphone oder Papier?

Kommentar verfassen